Stadt Radevormwald Oberbergischer Kreis Folge uns auf Facebook Folge uns auf YouTube
 

Quartierbus

Mobilität in den Wupperorten

Um als Stadtbewohner, alt oder jung, ein selbstbestimmtes Leben bestreiten zu können, ist es unabdingbar, über die eigenen vier Wände hinauszudenken - Mobilität muss in einem weitgreifenden Rahmen gedacht werden. Der städtebauliche Außenraum in den Wupperorten soll durch den Einsatz des Quartierbusses eine kleinräumige Erschließung gewährleisten können und als Ergänzung zum Stadtbus (Linie 626) bzw. Unterstützung des Bürgerbusses fungieren.

Zielgruppe sind alle Personen, besonders Gelegenheitsverkehre, mit kurzen Reiseweiten.
Die Flächenerschließung zeichnet sich dabei durch ein dichtes Haltestellennetz, auch über Schleifen- und Umwegfahrten, aus.

Der Quartierbus in den Wupperorten ist ein wesentlicher Bestandteil zur Förderprojektdurchführung und -absicherung. Neben dem Ziel eine Stadt der kurzen Wege auszubilden liegt der Fokus vor allem auf dem Aspekt: Unterstützung im Bereich Soziales - Gemeinschaft im Quartier. Vereine, Veranstaltungen und Maßnahmen des Integrierten Handlungskonzeptes sind Elemente, die es in diesem Zusammenhang zu fördern und zu unterstützen gilt.


Aktuell (Teil 2)

Quartierbus Wupperorte wird vorgestellt - Name ist noch gesucht und wird prämiert! (Teil 2)

Als Pilotprojekt des öffentlichen Nahverkehrsplan des Oberbergischen Kreises ergänzt der Quartierbus die Mobilität in den Wupperorten.

Die Vorstellung des Quartierbusses auf dem Wuppermarkt Gelände wurde trotz widrigen Wetters ein Erfolg. Es konnten weitere ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gewonnen werden. Ohne ehrenamtliche Hilfe kann der Fahrbetrieb nicht stattfinden, insofern waren alle Beteiligten froh, dass der erste Schritt gelang. Nun heißt es weiter über die Schule (GGS Wupper/ Familienzentrum Wupper) und die Vereine ehrenamtlich Tätige zu finden, um den Fahrbetrieb sicherzustellen.

Geben Sie dem Quatierbus einen Namen Gleichzeitig wurde bei der Vorstellung des Quartierbusses um Mithilfe bei der Namensfindung des Busses gebeten. Namensvorschläge von "Wupperporsche", "Bergziege" bis hin zu "Bulli" oder "Knutschkugel" sind bereits eingegangen.

Der Wettbewerb um die Namensfindung endet am 31.12.2018.

Weitere Vorschläge werden auf der Homepage, über Facebook und direkt im Rathaus der Stadt Radevormwald entgegengenommen. Der endgültige Namensgeber wird Ende des Jahres mit einem 100 Euro Penny Gutschein für den Wuppermarkt prämiert.

Der Oberbergische Kreis als auch die Stadt Radevormwald freuen sich, dass ein weiteres Projekt des intergierten Handlungskonzeptes umgesetzt wurde.


Quartierbus

Routenübersicht

Die Route des Quartierbusses erstreckt sich sternenförmig vom Wuppermarkt aus in Richtung Oberdahlhausen/Dahlhausen, Herkingrade/Obergrundwald, Oberdahl/Wülfing und Herkingrade und zurück. Die einfache Streckenlänge der vier Linien beträgt bis zu höchstens 10 km.

In den ersten drei Monaten (ab offiziellem Fahrteinsatz) wird die Fahrt 0,50 € kosten, wobei Vereinsmitglieder, schwerbehinderte Menschen, Kinder unter 6 Jahren sowie Senioren und ÖPNV Karteninhaber kostenfrei fahren.



Download

Für weitere Informationen: Die Route des Quartierbusses als PDF-Download

PDF-Download