Aktuelles

 

Bürgerbefrageung

28.07.2017

Auswertung der Bürgerbefragung

In der Zeit vom 02.06. bis zum 22.06.2017 führte die Stadt Radevormwald als Ergebnis der Bürgerversammlung vom 27.04.2017 eine Bürgerbefragung in den Wupperorten durch. Dabei ging es im Wesentlichen um die Beurteilung des Wohnumfelds in Bezug auf unterschiedliche im Fragebogen (» siehe Anlage 1 ) benannte Punkte. Die Bürger konnten ihr Umfeld in fünf Stufen von "sehr gut" bis "mangelhaft" bewerten. In dem Bogen konnten die Antwortenden auch ihr Alter angeben. Es fiel dabei auf, dass zahlreiche über 60-Jährige Antworten gegeben haben.

3.250 Radevormwalder wohnen in den Wupperorten in 1.629 Haushalten.


334 Wupperaner haben den Fragebogen der Stadt mit einer Bewertung ihres Wohnumfeldes ausgefüllt an die Verwaltung zurück gegeben.

Die Auswertung (» siehe Anlage 2 ) ergab im Einzelnen folgende Ergebnisse:

  • Mangelhaft

    Das gastronomische Angebot bezeichnen die Wupperaner in ihrem Stadtteil als mangelhaft. Außer dem Imbiss "Tommys" am Wuppermarkt gibt es nach der Aufgabe der Gaststätte "Zur schönen Aussicht" in Herkingrade und dem eingeschränkten Angebot im Wülfingmuseum nichts anderes mehr.

  • Ausreichend

    Mit einer Note von noch ausreichend wurde der Zustand der Straßen bewertet. Damit ist wohl in erster Linie der Zustand der Landstraßen gemeint, die die Wupperorte an Radevormwald und die umliegenden Städte anschließen und die derzeit (endlich) jetzt saniert werden.

  • Ausreichend - Mangelhaft

    Eine schlechte Note erhielt auch das Thema "Arbeitsplätze und Unternehmen". Vor vielen Jahren gab es in den Wupperorten zahlreiche Arbeitsplätze in den Textilfabriken: Nun sind zahlreiche Wupperaner darauf angewiesen, zur Arbeitsstelle zu pendeln.

  • Ausreichend

    Mit der Note "ausreichend" bewertet wurden außerdem die Themen "soziale Beratungsangebote für Senioren und Familien", die "Einkaufsmöglichkeiten", "Freizeitangebote" und die "Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)" beurteilt.

  • Befriedigend - Ausreichend

    Zwischen "befriedigend" und "ausreichend" bewerten die Wupperaner die Treffpunkte für ältere Menschen.

In der Rubrik "Ideen, Vorschläge und Wünsche" wurden häufig die Themen Erhalt der Sparkassenfiliale, Zahnarzt, Drogerie, Verkaufswagen, mangelnde Polizeipräsenz und ein öffentlicher Bücherschrank (wie am Marktplatz) benannt.


Ansprechpartner für das InHK Wupperorte:

Stadt Radevormwald - Bauverwaltungsamt
Herr Burkhard Klein (Amtsleiter)
Hohenfuhrstraße 13
42477 Radevormwald
Telefon: 02195 / 606 - 205
e-Mail: » burkhard.klein@radevormwald.de

 
NACH OBEN