Aktuelles

 

Bürgerarbeitskreis

29.06.2017

Erarbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes für die Wupperorte

Gestern Abend fand in der Grundschule Wupper ein weiterer Bürgerarbeitskreis zur Erarbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes für die Wupperorte statt. Der Einladung der Stadt und des Oberbergischen Kreises folgten fast 70 Wupperaner, die die Zukunft der Wupperorte mit gestalten wollen.

Aus der Auswertung der Daten über die Wupperorte, den Ergebnissen der ersten Bürgerversammlung sowie aufgrund vieler Gespräche mit "Experten" aus den Wupperorten haben sich die Themen "Jugend und Familie", "Mobilität" und "Begegnungsstätte" als näher zu betrachtende Schwerpunkte ergeben. Dazu haben Herr Priester vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg zum Thema "Mobilität" (» siehe Anlage Mobilität ), Herr Ronnecker vom Jubilate Forum Lindlar zum Thema "Begegnungsstätte" (» siehe Anlage Begegnungsstätte) und Frau Porenzka vom Jugendzentrum Hückeswagen zum Thema "Jugend" (» siehe Anlage Jugend) zunächst in kurzen Vorträgen Beispiele aus ihrer Praxis erläutert. Danach wurden in Arbeitsgruppen von den Wupperaner zu diesen drei Themenschwerpunkten Lösungsansätze entwickelt und dem Plenum vorgetragen.

Die Ergebnisse sind über die angefügten Fotos dokumentiert.

Burkhard Klein, 30.06.2017

Fotos
  • Mobilität

  • Begegnungsstätte

  • Jugend und Familie

Vorträge als download

Mobilität Begegnungsstätte Jugend
 
NACH OBEN